Manuelle Therapie

Bei der manuellen Therapie handelt es sich um die Behandlung von heilbaren Funktionsstörungen des Haltungs- und Bewegungsapparates. Dies beinhaltet die Gelenke, insbesondere die Wirbelsäule, die Muskeln und die Nerven. Die Manual- therapeuten arbeiten mit verschiedenen Behandlungsansätzen und – techniken. Diese unterteilen sich grob in die Weich- teiltechniken und der Mobilisation. Weichteiltechniken sind Muskeldehntechniken (z.B. postisometrische Relaxation) und allgemeine Dehntechniken (z.B. Streching). Bei der Mobilisation geht es u.a. um gezielte Gelenktechniken. Die Mobilisation bzw. sanfte Manipulation findet in die sogenannte freie Richtung, d.h. die schmerzfreie Richtung, statt. Die Patienten können somit wieder zu einem größeren Bewegungsausmaß und Schmerz-linderung kommen.